VGSD Experten-Telko: „Scheinselbstständigkeit aus den Augen eines Prüfers der DRV”

VGSD Experten-Telko: „Scheinselbstständigkeit aus den Augen eines Prüfers der DRV”

Spannendes VGSD-Telko mit Experte: Dr. Hartmut Paul Moderator: Andreas Lutz und Co-Moderator: Andy Bosch

VGSD: “Fast 700 Mitglieder hatten sich für unsere Telko am Donnerstag letzter Woche angemeldet, um zu erfahren, was ein (ehemaliger) Prüfer der Deutschen Rentenversicherung (DRV) zum Thema Scheinselbstständigkeit zu sagen hat. Und sie wurden nicht enttäuscht: Dr. Hartmut Paul, der heute als Experte für Sozialversicherungsrecht in der Berliner Kanzlei jura ratio tätig ist, gab viele konkrete Tipps.”

Während der Telko hat Hartmut unter anderem folgende Fragen beantwortet:

  • Wer wird überhaupt geprüft? Welche Branchen hat die DRV besonders auf dem Kieker?
  • Was geschieht vor einer Prüfung? Welche Unterlagen hat der Prüfer? Auf welche Konten, Rechnungs- und Vertragsinhalte achtet er besonders?
  • Wie bereite ich mich am besten auf die Prüfung vor?
  • Am Tag der Prüfung: Wo sollte diese stattfinden? Welche Unterlagen darf der Prüfer einsehen?
  • Wie ist der weitere formale Ablauf (Anhörung, Schlussbesprechung, Bescheid)?
  • Wie hoch sind die Sanktionen, wenn eine Scheinselbstständigkeit erkannt wird? Wie hoch bei einer Rentenversicherungspflicht des Auftragnehmers?
  • Wann wird von der “Nettolohnfiktion“ Gebrauch gemacht und welche Auswirkungen hat das auf die Höhe der Sanktionen?

Hier gehts zum vollständigen Artikel und zur Telko: „Scheinselbstständigkeit aus den Augen eines Prüfers der Deutschen Rentenversicherung“

Vielen Dank an Andreas Lutz

Menü
X
X