Bildnachweis: Mulfinger 3D Visualisierungen

#WUEZUSAMMEN – großflächige Lichtinstallation in Würzburg

Botschaft #WUEZUSAMMEN hat als großflächige Lichtinstallation den Schlossberg und die Würzburger zum Strahlen gebracht

Initiative setzt mit ihrer Aktion am Dienstagabend ein positives Zeichen

Würzburg, 20. April 2020

Am Dienstagabend, den 14. April, wurde es ab 21:15 Uhr richtig hell in den Weinbergen unterhalb der Festung Marienberg und auch in den Herzen der Würzburger. 900 LED-Scheinwerfer formten die Botschaft #WUEZUSAMMEN (kurz für „Würzburg zusammen“), die man über den Veranstaltungslivestream auf Facebook und Twitch oder mit Festungsblick direkt von zu Hause aus sehen konnte. Bis weit in die Morgenstunden hinein konnte sich Würzburg an dem wechselnden Farbenspiel der Lichtinstallation erfreuen.

Innerhalb von knapp drei Wochen hat sich die Initiative #WUEZUSAMMEN gegründet und diese gemeinnützige Aktion auf die Beine gestellt. „Wir wollten uns bei ganz Würzburg für den tollen Zusammenhalt in dieser schwierigen Zeit bedanken und ein positives Zeichen setzen! Gerade jetzt ist es wichtig, dass wir aufeinander Acht geben und uns gegenseitig unterstützen. Gemeinsam packen wir das!“, so Julius Schrenk, der als Geschäftsführer der Marke Ape Labs aus Eisingen die Idee zur Lichtinszenierung hatte. Ziel der Veranstaltung war es diese Botschaft auch über die Stadtgrenzen hinauszutragen und nicht nur in Würzburg, sondern auch landesweit wortwörtlich ein wenig „Licht ins Dunkel zu bringen“.

Geplant wurde die großflächige Lichtshow mit Hilfe des Architekten und 3D-Artist Sebastian Mulfinger, der anhand eines 3D-Modells den genauen Standpunkt der einzelnen LED-Scheinwerfer ermitteln konnte. „Der Switch-on war ein unbeschreiblicher Moment für mich! Ein tolles Gefühl, wenn man seine stundenlange Planungsarbeit live gehen sieht! Es war mir eine Ehre, Teil dieses Projektes zu sein und den Würzburgern mit dieser Aktion wieder ein bisschen Mut und Hoffnung schenken zu können!“, erklärt Mulfinger.
Um das Licht entsprechend so streuen zu können, dass die Message von weitem auch lesbar war, hat Marco Gentile vom IKEA Einrichtungshaus Würzburg 900 transparente Boxen zur Verfügung gestellt, die nun an Krippen, Kindergärten, Heime, Horte und weitere Einrichtungen in der Region gespendet werden. Ein Team aus rund 20 Freiwilligen hat sich am Dienstag bereits am Vormittag – selbstverständlich mit ausreichend Sicherheitsabstand- zusammengefunden, um die Lichtinstallation in den Weinbergen des Staatlichen Hofkellers aufzubauen. Die 900 akkubetriebenen LED-Lampen von Ape Labs wurden dabei von den Helfern so platziert, dass sie den Schriftzug „WUEZUSAMMEN“ formten. Über der Botschaft erstrahlte außerdem noch ein Herz, das als Symbol der Wertschätzung allen Krisenhelfern gewidmet war.
Individuell angesteuert wurden 900 Stück ApeLight maxi per ape labs wireless DMX (W-APP) über 4 DMX Universen mit 2048 DMX Kanälen. Die vier Sendeeinheiten wurden in einer Entfernung von 300 Metern aufgebaut und per MADRIX Luna Software gesteuert. Die Lampen haben für 13 Stunden im Akkubetrieb den Würzburger Schlossberg erleuchtet.

Musikalisch begleitet wurde dieses Spektakel von drei Künstlern, die ein ganz besonderes Cover des Ben E. King Klassikers „Stand by me“ zum Besten gegeben haben. Die erste Strophe wurde auf Deutsch von Ingo Mützel gesungen, die zweite auf Englisch von Ina Morgan und die dritte auf Spanisch von Sergio Garcia. Der ehemalige Würzburger Musikstudent Ingo Mützel hat das Lied aus den 60ern – zusammen mit den anderen beteiligten Künstlern – auf die jetzige Situation umgeschrieben und auch den begleitenden Gitarren-Audiomix vorab in seinem Studio 317 bei Frankfurt/Main aufgenommen. Den Feinschliff bekam Mützels Audioproduktion von Schlund-Electronic in Königswinter. Zu hören war das Lied – zeitgleich zur Aktivierung der Lichtinstallation – über die lokale Radiostation „Radio Gong Würzburg“. Dort soll es in den nächsten Wochen auch weiterhin im Programm laufen.

Die gesamte Ablaufplanung, Pressearbeit und das Online Marketing der Aktion hat Benjamin Rohde mit seiner Werbe- und Eventagentur 3WM aus Veitshöchheim übernommen. „Als Veranstaltungsexperten haben wir uns gerne für #WUEZUSAMMEN engagiert! Sicher nur ein kleiner Beitrag im Vergleich zu dem, was unsere Ärzte, Pfleger, Supermarktmitarbeiter etc. gerade leisten, aber wir hoffen, dass wir damit trotzdem dem ein oder anderen eine Freude bereiten konnten!“, so Rohde. Wie alle Mitwirkenden engagierte auch er sich für die Initiative #WUEZUSAMMEN ehrenamtlich und unentgeltlich. Ein großes Dankeschön gilt an dieser Stelle dem staatlichen Hofkeller, der seine Weinbergsfläche für die Lichtinszenierung zur Verfügung gestellt hat. Außerdem wollen sich die Initiatoren bei der Stadt Würzburg für die tolle Zusammenarbeit bedanken.

Wer die bunte Lichtanimation am Dienstagabend verpasst hat, hat nun die Möglichkeit sich den Aftermovie, der die Bild- und Tonaufnahmen des Events vereint, online anzuschauen. Seit Donnerstagnachmittag findet man das Video auf der Webseite www.wuezusammen.de, in der zugehörigen Facebook-Veranstaltung „WUEZUSAMMEN“, auf den Facebook-Seiten der Initiatoren und auf Youtube unter https://www.youtube.com/watch?v=QOMpeKr_TtI. Produziert wurde der rund 4-minütige Film in einer Gemeinschaftskooperation von M-Studio, Mulfinger 3D Visualisierungen und der Agentur 3WM.

Das „Stand by me“-Cover steht unter folgenden Links zum Download zur Verfügung:
https://www.wuezusammen.de/sounds/wuezusammen.mp3

Dieser Artikel wurde geschrieben von: 3WM GmbH, Benjamin Rohde
Menü
X
X