Bildnachweis: Bildnachweiss siehe Demo-Seiten

Veranstaltungswirtschaft: Demos in Berlin und Frankfurt

Die Politik geht bald in die Sommerpause, aber sehr viele Firmen und Solo-Selbständige aus der Veranstaltungswirtschaft werden diese „Sommerpause“ finanziell leider nicht überstehen. LIEBE POLITIKER – REDET MIT UNS!

4 Demos vom 29.06 -02.07.20:

DEMO – Rettet die Veranstaltungsbranche

29.06.20 um 13 Uhr

Protestmarsch am 29. Juni 2020 der Berliner Spielstätten, Veranstalter*innen, Techniker*innen, Bühnen- und Messebauer*innen und weitere Dienstleister*innen aus der Kultur- und Eventbranche

Die Veranstaltungsbranche wird laut. Mit einem Protestmarsch am 29. Juni 2020 weisen Berliner Spielstätten, Veranstalter*innen, Techniker*innen, Bühnen- und Messebauer*innen und weitere Dienstleister*innen aus der Kultur- und Eventbranche auf den eklatanten Mangel an Perspektiven hin.

Ihre Forderung an die Politik: Nachbesserung der Veranstaltungsregelungen und/oder finanzieller Ausgleich der Einnahmeverluste. Denn unter den aktuellen Bedingungen ist ein wirtschaftliches Agieren ohne finanzielle Unterstützung nicht möglich.

Facebook Seite: https://www.facebook.com/rettetdieveranstaltungsbranche/

 

#WSDSN – WIR SCHAFFEN DAS SO NICHT!

01.07.20 um 14 Uhr

ES KOMMT AUF DIE ANZAHL DER FAHRZEUGE AN UND NICHT AUF DIE PERSONENZAHL.

WIR sind die Kultur- und Veranstaltungsbranche.
WIR sind die Profis. WIR gehen mit gutem Beispiel voran.

Lasst uns den Politikern noch vor der Sommerpause des Bundestags und auch der ganzen Welt zeigen, wir sind ein wichtiger Teil der Gesellschaft und ein extrem wichtiger Wirtschaftsfaktor.

Egal, ob Techniker, Ausstatter, Caterer, Künstler, Musiker, Schauspieler, Sicherheitsdienst, Messebauer, Veranstalter, DJs, Hochzeitsplaner, Verleiher und alle, die sonst noch betroffen sind,
müssen jetzt auf sich aufmerksam machen, damit die Branche überleben kann!

Denn, wir schaffen das so nicht! #wsdsn 

Wann: 01. Juli 2020
Wo: Treffpunkt ist der der Olympische Platz in Berlin!
Abfahrt durch Berlin ist um 16 Uhr (Sammeln ab 14 Uhr)!

Pressekonferenz um 15:00 Uhr – Ort wird noch benannt.

Mehr Informationen: https://www.wsdsn.de/
Facebook Seite BVD: https://www.facebook.com/Berufsverband.Discjockey

#WirFuerEuch Demo

02.07.20 um 11 Uhr

Wir brauchen dich!
Betroffen sind nicht nur Musiker, Techniker, Agenturen, Eventfloristen, Messebauer, Veranstaltungstechnikfirmen, Schauspieler, Locationbetreiber usw., sondern auch jeder Konzert-, Messe- oder Theaterbesucher, die Hotellerie und Taxiunternehmen. Wenn es keine Kultur- und Kunstbranche mehr gibt, dann werden weitaus noch mehr darunter leiden als die Betroffenen selbst. Also steht auf und zeigt euch am 2.7. !
Hinweis: durch die derzeitige Lage ist es wichtig vor Ort euren Mundschutz zu tragen und den Abstand von 1,5m zu jeder Person einzuhalten.

Forderungen:
1.) Dialog mit der Politik
2.) Soforthilfen auch für den Lebensunterhalt
3.) Perspektiven schaffen

Zielgruppe:
Alle Betroffenen der Kunst und Kultur
Alle, die die Kultur und Kunst am Leben erhalten möchten

Facebook Seite: https://www.facebook.com/Wirfuereuch-Demo-Frankfurt-27-105126251261971/

Veranstaltung auf Facebook: https://www.facebook.com/events/276298493683929/

Schausteller Großkundgebung Berlin

02.07.20

Genauere Informationen sind uns leider nicht bekannt:

https://www.dsbev.de/

Dieser Artikel wurde geschrieben von: Zusammengefasst von VT-STAGE
Menü
X
X