Meister*innen für Veranstaltungstechnik
Vollzeit
Veröffentlicht am
Jobbeschreibung

Meister*innen für Veranstaltungstechnik

Wir, die Universitätsstadt Marburg, suchen Sie zum nächstmöglichen Zeitpunkt für unseren Fachdienst 45 – Erwin-Piscator-Haus – als Meister*innen für Veranstaltungstechnik zur Besetzung von drei unbefristeten Vollzeitstellen.

Aufgrund der Vorgaben des Hessischen Gleichberechtigungsgesetzes sind die Vollzeitstellen grundsätzlich in Teilzeit besetzbar.

Das Erwin-Piscator-Haus ist ein modernes Kultur- und Tagungszentrum im Herzen der Universitätsstadt Marburg. Es beherbergt unterschiedliche Nutzungsmöglichkeiten unter einem Dach: den Fachdienst der Stadt als Betreiber des Hauses, das Restaurant „bottega“, die Martin-Luther-Schule, das soziokulturelle Zentrum „Kulturladen KFZ“ und ist eine Spielstätte des Hessischen Landestheaters Marburg.

Der Fachdienst der Universitätsstadt Marburg vermarktet und bespielt den großen Saal mit Theater-Großbühne (970 Plätze), drei multifunktionale Aktionsräume und Foyerflächen auf drei Etagen mit Vermietungen und Eigenveranstaltungen. Zum Programm zählen Gastspiele mit Konzerten und Musicals, Schauspiel, Tagungen, Kongresse, Messen und Festveranstaltungen. Zur Open-Air-Saison ist der Fachdienst zudem auch Betreiber der Schlossparkbühne (1.400 Plätze).

 

Ihre Aufgaben:

  • Sie übernehmen die Pflichten als Verantwortliche*r für Veranstaltungstechnik gemäß §39 H-VStättR und § 15 DGUV Vorschrift 17.
  • Sie sind zuständig für die eigenständige technische Konzeptionierung, Planung und Überwachung von Veranstaltungen sowie die entsprechende Beratung und Betreuung nationaler wie internationaler Kund*innen.
  • Sie überwachen und gewährleisten die Betriebs- und Besuchersicherheit während der Veranstaltungen im Erwin-Piscator-Haus und auf der Schlossparkbühne.
  • Sie übernehmen den Aufbau und die Steuerung von Beleuchtungs-, Beschallungs- und Medientechnik im modernen Tagungs-und Veranstaltungsbetrieb und überwachen die Einhaltung aller technischen und behördlichen Vorschriften im Zusammenhang mit der Durchführung von Veranstaltungen
  • Sie sind verantwortlich für die Überwachung und Kontrolle veranstaltungstechnischer Einrichtungen und deren Funktionsprüfung sowie für Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten und koordinieren Einrichtungs- und Umbaumaßnahmen.

 

Ihr Profil:

  • Sie verfügen über eine abgeschlossene Ausbildung als Meister*in für Veranstaltungstechnik.
  • Sie sind aufgeschlossen, teamfähig und verfügen über ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein, Eigeninitiative und Belastbarkeit.
  • Ein hohes Sicherheitsbewusstsein, sorgfältige Aufgabenerfüllung, lösungsorientiertes Handeln, korrektes Einschätzen von Gefahrensituationen sowie Durchsetzungsvermögen bei gleichzeitiger Empathie gegenüber Kolleg*innen, Veranstalter*innen und Gästen sind für Sie selbstverständlich.
  • Sie sind bereit, betriebsbedingt – je nach Veranstaltungslage – Ihre Arbeitsleistung auch in den Abendstunden, am Wochenende oder an Feiertagen zu erbringen.
  • Sie verfügen über interkulturelle Kompetenz.

 

Wir bieten Ihnen u. a. folgende Tarif- und Sozialleistungen:

  • eine Vergütung der Entgeltgruppe 9a des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD)
  • eine Jahressonderzahlung („Weihnachtsgeld“) und Leistungsentgelt
  • eine für den öffentlichen Dienst übliche betriebliche Altersvorsorge.

 

Freuen Sie sich darüber hinaus auf:

  • eine sichere Perspektive in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis bei einer öffentlichen Arbeitgeberin
  • ein Job-Ticket innerhalb des RMV-Tarifgebietes (mit Mitnahmemöglichkeit für Begleitperson und Kindern nach 19 Uhr und ganztags an Samstagen, Sonn- und Feiertagen)
  • Weiterentwicklungsmöglichkeiten und ein vielfältiges Fortbildungsjournal
  • ein betriebliches Gesundheitsmanagement mit Gesundheitskursen und Sporttage.

 

Unser Selbstverständnis:

Die Universitätsstadt Marburg als Arbeitgeberin versteht sich als zukunftsorientierte Verwaltung. Mit unseren rund 1.800 Beschäftigten erbringen wir eine Vielzahl von bürgernahen Dienstleistungen. Dabei orientieren wir uns an rechtsstaatlichem Handeln, sozialer Verantwortung, Gleichheit, Fairness, Neutralität und Toleranz.

Bei uns gehört der Umgang mit kultureller Vielfalt, die Kommunikation und Interaktion zwischen Menschen verschiedener Herkunft und Lebensweisen zum Alltag. Wir freuen uns sehr, wenn sich Personen aller Nationalitäten von unserem Angebot angesprochen fühlen und sich bei uns bewerben.

Schwerbehinderte Bewerber*innen (bitte Nachweis beifügen) werden bei gleicher Eignung und Qualifikation im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen bevorzugt eingestellt.

Ehrenamtliches Engagement ist uns wichtig. Soweit Sie ehrenamtlich tätig sind, bitten wir Sie, dies in den Bewerbungsunterlagen anzugeben. Im Ehrenamt erworbene Erfahrungen und Fähigkeiten können ggf. im Rahmen von Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung positiv berücksichtigt werden, wenn sie für die vorgesehene Tätigkeit dienlich sind.

 

So können Sie sich bewerben:

Wenn wir Ihr Interesse an dieser Aufgabe geweckt haben und Sie die persönlichen Voraussetzungen erfüllen, reichen Sie bitte Ihre Online-Bewerbung mit den maßgeblichen Bewerbungsunterlagen (insbesondere Qualifikationsnachweise, Zeugnisse) bei uns ein. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.marburg.de/stellenangebote.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass per E-Mail eingereichte Bewerbungen nicht berücksichtigt werden können.

Sie können sich auch schriftlich bei uns unter Angabe der Kennzahl bis spätestens 15.04.2024 bewerben. Bitte reichen Sie dann die Unterlagen ausschließlich in Kopie ein, da diese im Falle einer Absage nicht zurückgesandt werden. Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte an den

Magistrat der Universitätsstadt Marburg

Fachdienst Personal

Kennzahl 45.20.30

35035 Marburg

 

Sie haben Fragen?

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Ansprechpartner und Ansprechpartnerin für Sie sind:

 

Für fachliche Fragen zur Tätigkeit:

Herr Lilge

Telefon: 06421 201 2110

E-Mail: bastian.lilge@marburg-stadt.de

Magistrat der Universitätsstadt Marburg

Fachdienst Erwin-Piscator-Haus

35035 Marburg

 

Für Fragen zum Bewerbungsverfahren:

Frau Ploch

Telefon: 06421 201 1198

E-Mail: bewerbung@marburg-stadt.de

Magistrat der Universitätsstadt Marburg

Fachdienst Personal

35035 Marburg

 

Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen!

Standort
35 Marburg, Deutschland
Arbeitgeber
Magistrat der Universitätsstadt Marburg

You cannot copy content of this page

Nach oben scrollen