Grundlehrgang Bühnen- und Event-Pyrotechniker/-in
bis
Kategorie
Weiterbildung
Thema
Pyro/Laser
Beschreibung

Staatlich anerkannter Grundlehrgang für den Umgang – ausgenommen das Herstellen und Wiedergewinnen – mit pyrotechnischen Gegenständen und pyrotechnischen Sätzen in Theatern oder Fernsehproduktionsstätten.

Lehrgangsbezeichnung nach dem Sprengstoffgesetz (1. SprengV, §32):
Grundlehrgang „Abbrennen von pyrotechnischen Gegenständen für Bühne und Theater“.

Der Grundlehrgang vermittelt theoretische und praktische Kenntnisse über die Empfindlichkeit und Wirkungsweise der gebräuchlichen explosionsgefährlichen Stoffe, deren unfallsichere Handhabung und Anwendung, die geltenden Rechtsvorschriften, den Umgang und Verkehr sowie die Beförderung. Geschult werden die grundlegenden Kenntnisse und Fertigkeiten im Umgang mit pyrotechnischen Gegenständen und Sätzen in Theatern, Film- und Fernsehproduktionsstätten, Mehrzweckhallen, Messen und vergleichbaren Einrichtungen, bei Events und Präsentationen. Die erfolgreiche Teilnahme am Grundlehrgang ist die Voraussetzung für die Teilnahme an einem Sonder- oder Wiederholungslehrgang.

SEMINARZIEL

Erwerb der Fachkunde für den Umgang mit
– pyrotechnischen Gegenständen der Kategorie T2
– pyrotechnischen Sätzen der Kategorie S2 (inkl.Schwarz- sowie Nitrozellulosepulver als pyrotechn. Satz)
– Anzündmittel der Kategorie P2
– pyrotechnischen Gegenständen der Kategorien F3 und F4, soweit sie für Bühenzwecke geeignet sind,
bei Veranstaltungen.
Der Grundlehrgang schließt mit der anerkannten staatlichen Prüfung zum Bühnen- und Event-Pyrotechniker ab.

Die Teilnehmer erhalten nach erfolgreicher Prüfung ein Fachkundezeugnis über die Teilnahme am staatlich anerkannten Grundlehrgang (gemäß §§ 32 und 36 der 1. SprengV) für die Beantragung einer Erlaubnis nach § 7 SprengG oder eines Befähigungsscheines nach § 20 SprengG für die Tätigkeit als Bühnen- und Event-Pyrotechniker (Bühnenfeuerwerker).

ZIELGRUPPE

Der Lehrgang richtet sich an:
Bühnen- oder Beleuchtungsmeister*innen, Requisiteur*innen,
Waffenmeister*innen an Theatern oder Rundfunkanstalten, gleichartiger Ausbildungsabschluss in der Veranstaltungstechnik,
oder mindestens einjährige Tätigkeit als Hilfskraft in Theatern oder ähnlichen Einrichtungen und Nachweisen über die Mitwirkung beim Erzeugen von mind. 15 verschiedenartigen pyrotechnischen Effekten (siehe auch unter Voraussetzungen).

Location
Akademiegebäude der Event-Akademie
Breisgaustraße 19, 76532 Baden-Baden, Deutschland
Organisator
Event-Akademie der EurAka Baden-Baden gGmH
Mehr Informationen
Scroll to Top