PROseminare: Arbeitsschutzkoordination + Berücksichtigung von Störfaktoren bei Veranstaltungen
Kategorie
Weiterbildung
Thema
Management / Recht, Sicherheit
Beschreibung

Die Arbeitsschutz-Koordination ist seit vielen Jahren gesetzliche Pflicht, selbstverständlich auch bei Konzerten + Festivals und ist im Rest Europas Standard. Bei großen Industrieproduktionen wird häufig der nach Baustellenverordnung vorgeschriebene SiGeKo (Sicherheits- + Gesundheitskoordinator) beauftragt. Die Koordinationspflicht im normalen Arbeitsschutz wird von Arbeitgebern/Unternehmen viel zu selten umgesetzt. Gute, vorausschauende Koordination minimiert Risiken, Einspar- und Verbesserungspotentiale werden genutzt. Zudem gilt es Wetterentwicklungen sowie Natureinflüsse zu berücksichtigen und in der aktuellen Situation einen Notfall- oder Pandemieplan zu erstellen.

Zielgruppe:
Planer*innen von (Open-Air)-Veranstaltungen, Verantwortliche vor Ort, Technische Leiter*innen, Stage Manager, Führungskräfte beteiligter Firmen

Weiterbildungsinhalte:
– Überblick der Rechtsgrundlagen
– SiGeKo vs. Koordination
– Störfaktoren auf Großveranstaltungen
– Praxisbeispiele und Arbeitshilfen
– Erstellung betrieblicher Notfallpläne

Referent:
Falco Zanini

Termin:
23.09.2021

Investition für diese Weiterbildungschance:
295,– Euro
266,– Euro für Mitglieder der Partnerverbände

Location
Adam Hall Experience Center, Neu-Anspach/Hessen
Adam-Hall-Straße, 61267 Neu-Anspach, Deutschland
Organisator
DEAplus Deutsche Event Akademie GmbH
Nach oben scrollen