ABB (Automatic Black Balance)

Automatic Black Balance (ABB) ist ein wichtiger Prozess in der Videotechnik, speziell bei der Kalibrierung von Videokameras. Es geht darum, die Schwarzwerte in den Bildsensoren einer Kamera auszugleichen, um eine konsistente Farbdarstellung und -qualität über das gesamte Bild zu gewährleisten. Kamerasensoren können im Laufe der Zeit und durch unterschiedliche Einsatzbedingungen Ungleichmäßigkeiten entwickeln, die sich auf die Farbwiedergabe auswirken. ABB korrigiert diese Abweichungen, indem es sicherstellt, dass der Schwarzpunkt (der dunkelste Teil eines Bildes) in jeder Aufnahme korrekt und gleichmäßig dargestellt wird.

Die Implementierung von ABB in Kamerasystemen ermöglicht es, dass die Farbdarstellung automatisch und regelmäßig justiert wird, ohne dass manuelle Eingriffe nötig sind. Dies ist besonders wichtig in professionellen Produktionsumgebungen, wo Konsistenz in der Farbqualität essentiell ist. Ein typisches Szenario, in dem ABB zum Einsatz kommt, ist beispielsweise in einem Fernsehstudio, wo mehrere Kameras verwendet werden. Hier muss gewährleistet sein, dass alle Kameras die gleiche Farbqualität liefern, um einen nahtlosen Übergang zwischen den verschiedenen Kameraperspektiven zu ermöglichen.

Veranstaltungstechnik Lexikon:
Die Inhalte sind mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt, doch wird keine Gewähr für Richtigkeit übernommen. Haftungsansprüche aufgrund der Nutzung der Informationen sind ausgeschlossen. Wer doch einen Fehler findet, bitte einfach kurz melden. Kontakt

You cannot copy content of this page

Nach oben scrollen