Sachkundiger für Veranstaltungsrigging nach IGVW SQQ2 Level 1 | Start 15. November 2022 | Nürnberg
Kategorie
Weiterbildung
Thema
Elektrotechnik, Fachkraft Veranstaltungstechnik, Management / Recht, Rigging, Sicherheit, Sonstiges
Beschreibung

Entsprechend dem SQ Q2 ist die Ausbildung zum Sachkundigen für Veranstaltungsrigging modular aufgebaut. Sie ist in 3 Level gegliedert und beinhaltet theoretische und praktische Anteile. Die gesamte Ausbildung muss innerhalb eines Zeitraumes von 12 Monaten abgeschlossen sein.

Qualifizierungsstufe LEVEL 1

Der Sachkundige für Veranstaltungsrigging LEVEL 1 verfügt über die Kompetenzen für grundlegende Tätigkeiten.

Diese Tätigkeiten sind z.B.:

  • Montieren von Traversensystemen
  • Handhaben von Anschlagmitteln
  • Anschlagen von Traversen und Hebezeugen
  • Anschlagen von Lasten
  • Handhaben von Hebezeugen
  • Anschlagen an vorgegebenen Anschlagpunkten von Tragwerken

 

Qualifizierungsinhalte LEVEL 1

Rechtliche Grundlagen

Tätigkeitsbezogenes Anwenden der Rechtsquellen zu:

  • Grundlegenden Anforderungen an Arbeitsschutz und Arbeitszeit
  • Riggingrelevanten Regelwerken der gesetzlichen Unfallversicherungsträger
  • Anforderungen an persönliche Schutzausrüstung
  • Notwendigkeit von Gefährdungsbeurteilungen
  • Notwendigkeit der Prüfung von Arbeitsmitteln (Betriebssicherheitsverordnung)

Elektrotechnische Grundlagen

  • Identifizieren der Gefährdungen durch elektrischen Strom
  • Kennen der Wirkung auf den menschlichen Körper
  • Beachten von Sicherheitsvorgaben (z.B. die fünf Sicherheitsregeln) beim Umgang mit elektrischen Betriebsmitteln
  • Beherrschen der Grundlagen zu Wechsel- und Drehstrom
  • Berücksichtigen von Schutzklassen und Schutzarten
  • Kennen der Notwendigkeit eines Potentialausgleichs
  • Kennen von Schutzmaßnahmen und deren Wirkungsweisen (Überstromschutzeinrichtungen, Fehlerstromschutzeinrichtungen, Motorschutzschalter)
  • Einsetzen von CEE-Steckverbindungen

Statische Grundlagen

  • Kräfte zeichnerisch darstellen (Vektoren, Seileckverfahren)
  • Berechnen folgender Größen bei Einwirkung von Lasten im statisch bestimmten System:
    • Auflagerreaktionen
    • Schnittgrößen (Normalkraft, Querkraft, Biegemoment)
    • Stabkräfte im (einfachen) Fachwerk
    • Seilkräfte im Zweistrang-Bridle
  • Kennen von Auflagerreaktionen bei Mehrfeldträgern

Technische Arbeitsmittel (Theorie)

  • Kennen der spezifischen Anforderungen an:
    • Anschlagmittel
    • Lastaufnahmemittel
    • Traversen (IGVW SQP1)
    • Hebezeuge (IGVW SQP2)
    • Arbeitsbühnen
    • Gerüste und Leitern
  • Kennen von riggingspezifischen Symbolen und Kennzeichnungen

Technische Arbeitsmittel (Praxis)

  • Auswählen und Dimensionieren von Anschlagmitteln
  • Ausführen von grundlegenden Anschlagvarianten (Basket, Choke, etc.)
  • Montieren von Traversen
  • Anschlagen von Traversen
  • Durchführen der Sichtprüfung von Arbeitsmitteln
  • Beherrschen der arbeitstypischen Knoten
  • Montieren von Hebezeugen und notwendiger Sekundärsicherungen
  • Bedienen von Hebezeugsteuerungen

Persönliche Schutzausrüstung (Theorie)

  • Auswählen der notwendigen PSA und ihrer Bestandteile aufgrund von Gefährdungsbeurteilung und Betriebsanweisung
  • Kennen der bestimmungsgemäßen Benutzung von PSA gegen Absturz
  • Kennen der Anforderungen an Aufbewahrung, Instandhaltung und Prüfung von PSA gegen Absturz
  • Kennen der physikalischen Grundlagen des Sturzes aus der Höhe
  • Beachten von Informationen zum orthostatischen Schock (Hängetrauma)
  • Verhalten bei Unfällen

Persönliche Schutzausrüstung (Praxis)

  • Auswählen, Einstellen und Anlegen der PSA
  • Durchführen der Sichtprüfung der PSA vor der Benutzung
  • Benutzen von PSA in verschiedenen Arbeitssituationen (insbesondere Arbeitsplatzpositionierung)
  • Beherrschen der arbeitstypischen Knoten für PSA
  • Sichern an vorgegebenen Ankerpunkten oder Auffangeinrichtungen
  • Beherrschen grundlegender Selbstrettungstechniken

Arbeitsschutz und Gefährdungsbeurteilungen

  • Einordnen der allgemeinen und eigenen Pflichten im Arbeitsschutz
  • Kennen typischer Gefährdungen im Veranstaltungsrigging
  • Umsetzen von Maßnahmen aus Gefährdungsbeurteilungen

 

Dauer:

120 Lehreinheiten

Kosten:

Die Lehrgangsgebühr beträgt bei der Buchung des kompletten Seminars SQQ2 | Level 1

2.180,00 Euro zzgl. MwSt.

 

Weitere Infos zu den Zulassungsvoraussetzungen, den Prüfungen sowie dem Qualifizierungsnachweis finden Sie auf unserer Webseite 🙂

 

Die Buchung einzelner Module ist natürlich auch möglich

Location
Nürnberg, Deutschland
Organisator
APEX Riggingschule
Scroll to Top